Reden

Politische Bildung

Verbissen, missionarisch und mit erhobenem Zeigefinger?

Der Ruf der politischen Bildung ist fast so schlecht wie der Ruf der Politik und der Politiker/innen. Aber selbst Politiker/innen schauen auf die Politischen Bildner/innen herab wie Hans-Peter Hufer (2003) aus einer Bundestagsdebatte treffend zitiert „Der politische Bildner ist …  verbissen, missionarisch, mit erhobenem Zeigefinger durch die Gegend gehend „Ich weiß es, bitte glaubt mir das“.
Mir ist dieser Eifer fremd – natürlich bin ich überzeugt von den Werten und Zielen politischer Bildung, ich bin aber genauso fest der Meinung, dass es auch Spaß machen muss und kann.

Nachrichten verstehen

newspaper-154444_960_720Ein Grundanliegen und auch eine Sorge von mir ist, dass viele Menschen die Nachrichten nicht verstehen. Kein Wunder: In immer kürzer werdenden Berichten prallen Wortungetüme wie EFSF, ESM und komplexe Probleme ohne ausreichende Erklärung auf einen ein. Hier setze ich an: Ich möchte die Teilnehmer/innen informieren und sie in die Lage versetzen, sich ein Urteil zu bilden. Ich bin dabei nicht unparteiisch – meine Arbeit ist wertegeleitet, die Basis ist unser Grundgesetz mit der Ablehnung jeglicher Art von Diskriminierung. Ein weiterer wichtiger Leitgedanke ist der Beutelsbacher Kompromiss: Themen, die in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert werden, stelle ich auch in meinen Seminaren kontrovers dar.

Es gibt immer etwas Positives

Nicht selten wird in meinen Seminaren trotz ernster und wichtiger Themen gelacht und es gibt – fragen Sie die Teilnehmer/innen meiner Kurse – auch immer etwas Positives. Das ist kein Zweckoptimismus, sondern ich glaube wirklich daran, dass viele Probleme gelöst werden können. Aber überzeugen Sie sich einfach selbst – und besuchen Sie eines meiner Seminare.

Auf diesen Seiten präsentiere meine Arbeit und meine Angebote rund um die politische Bildung.

  • Themen: Meine inhaltlichen Schwerpunkte sind Europapolitik und internationale Beziehungen, Wirtschaft und Soziales sowie gesellschaftliche Themen.
  • Angebote: Meine Angebote reichen von kurzen Seminaren über ein- oder mehrtägige Veranstaltungen und Studienfahrten hin zu schriftlichen Ausarbeitungen und Konzepten.
  • Zielgruppen: Meine wichtigsten Zielgruppen sind Menschen mit Behinderungen, die Teilnehmer/innen an Volkshochschulen sowie junge Erwachsene.
  • Termine: Besuchen Sie meine Seminare und Studienfahrten. Auf der Seite Termine stehen die Veranstaltungen, für die Sie sich anmelden können. Ich freue mich auf Sie!
  • Presse: Über einige meiner Seminare und Studienfahrten hat die Presse berichtet.