Teilhabe fördern

Die Förderung der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen ist ein zentrales Ziel meiner Arbeit. Die Kommunal- und Europawahlen 2019 sind ein guter Anlass für Veranstaltungen. Wie bei der Bundestagswahl (Bericht) möchte ich wieder möglichst viele Menschen zur Wahl motivieren. Darüber hinaus biete ich Seminare zur Förderung der Teilhabe und für Einrichtungen und Mitarbeiter/innen.

Gerne erarbeite ich Ihnen ein Konzept, die auf die Bedürfnisse Ihrer Organisation angepasst sind. Dabei kann ich auch auf die Unterstützung durch Partner wie die Landeszentrale für politische Bildung zurückgreifen.

Überblick

  • Die Kommunal- und Europawahlen 2019: Seminare in leichter Sprache, Gespräche mit Politiker/innen, Demokratietag
  • Mitmischen, mitmachen und mitbestimmen: Seminare zu Demokratie, Politik und Theater, Bundesteilhabegesetz
  • Angebote für Einrichtungen, Mitarbeiter/innen und Multiplikator/innen: Workshops und Seminare

Die Kommunal- und Europawahlen 2019

Am 26. Mai 2019 finden in Baden-Württemberg die Kommunal- und Europawahlen statt. Bei den Wahlen zum Gemeinderat geht es um die Politik vor der Haustüre. Dies ist ein guter Anlass, um auf Möglichkeiten zur Mitbestimmung aufmerksam zu machen und mit den Kandidat/innen ins Gespräch zu kommen. Aber auch die Bedeutung von Europa kann und soll allen Menschen deutlich werden.

Einfach wählen gehen – die Kommunalwahlen 2019

Am 26. Mai 2019 wählen die Bürger von Baden-Württemberg ihre Vertreter für den Gemeinderat und den Kreistag. Sie bestimmen damit über die Politik vor der Haustüre.
In diesem Seminar reden wir über diese Themen:
– Warum sind Wahlen wichtig?
– Was macht der Gemeinderat?
– Welche Kandidaten wollen gewählt werden?
– Wie wähle ich?
– Welche Themen sind wichtig?

Europa – was bedeutet das für mich?!

Was ist die Europäische Union überhaupt? Welche Länder gehören zu Europa? Welche Bedeutung hat Europa für unseren Alltag? Das sind einige der Fragen, die in diesem Seminar in leichter Sprache geklärt werden sollen. Wir reden auch über die Europawahlen 2019 und die aktuellen Probleme der EU.

Politiker/innen zu einem Gespräch einladen

Die Kommunalwahl sind eine gute Gelegenheit mit Kandidat/innen ins Gespräch zu kommen. Landen Sie Gemeinderäte ein oder besuchen Sie eine Gemeinderatssitzung. Diese Besuche eignen sich auch hervorragend für inklusive Veranstaltungen, so habe ich für die Diakonie Stetten und die VHS Unteres Remstal Besuche im Landtag organisiert (Bericht).
Podiumsdiskussionen mit mehreren Kandidat/innen sind eine gute Möglichkeit, auf die Themen Ihrer Einrichtung aufmerksam zu machen.

Aktionstag Demokratie

Bei einem Demokratietag können verschiedene Elemente verbunden werden: kurze Seminare, Informationsstände und Besuche von Politiker/innen. Erfolgreiche Beispiele waren die Aktionstage zur Europawahl und Bundestagswahl.

Mitmischen, mitmachen und mitbestimmen

Demokratie ist mehr als alle vier oder fünf Jahre wählen zu gehen. Um zum mitmischen, mitmachen und mitbestimmen anzuregen, sind unterschiedliche Formate – von einem kurzen Seminar hin zu längeren Seminaren – und unterschiedlichen Schwerpunkten denkbar.
Beispiele:

Demokratie – wir mischen mit

Wie kann Demokratie – die Herrschaft des Volkes – umgesetzt werden. In Seminaren und Fortbildungen werden unterschiedliche Formen des Mitmischens aufgezeigt und diskutiert.
Gute Erfahrungen habe ich auch bei Verbindungen mit Themen gemacht, so haben wir das Thema Wohnen in den Mittelpunkt gestellt und verschiedene Phasen des Entscheidungsprozesses nachgespielt (Bericht).

Politikvermittlung mal anders: Politik und Theater

Politik und politische Bildung mal anders! Gemeinsam mit meiner Kollegin Karin Rothärmel-Roos, einer Sozial- und Theaterpädagogin, biete ich eine Verbindung von politischer Bildung mit themenzentriertem Theater. Bei dieser Methode werden vor dem Hintergrund eigener Erfahrungen Themen in Theatersequenzen umgesetzt. Gerne erarbeiten Karin Rothärmel-Roos und ich Ihnen einen Vorschlag. Wie abwechslungsreich diese Vorgehensweise sein kann, erfahren Sie hier.

Was bedeutet das Bundesteilhabegesetz für mich?

Noch viel Unsicherheit gibt es bei der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes. Wichtig ist es deshalb den Prozess zu begleiten und die Menschen zu informieren: Welche Rechte haben sie und wie können sie diese umsetzen?  Eindrücke eines Seminars für die Paulinenpflege finden Sie hier.

Angebote für Einrichtungen, Mitarbeiter/innen und Multiplikator/innen

Ich unterstütze Ihre Einrichtung, Ihre Mitarbeiter/innen und Multiplikator/innen bei der Förderung von Teilhabe.

Workshop Politische Inklusion

Mit einem Workshop konnte ich den Diskussionsprozess in Mariaberg unterstützen. Nach der Vorstellung meiner Arbeit und nachahmenswerte Konzepte wurden mit den Teilnehmer/innen – Mitarbeiter/innen und Unterstützer/innen aus Wohngruppen, Werkstätten und Verwaltung – Ideen gesammelt und diskutiert. Zur Bundestagswahl wurden die ersten Ideen bereits umgesetzt (Bericht).

Seminare für Mitarbeiter/innen: Wie kann Teilhabe unterstützt werden?

In einem Seminar werden Möglichkeiten vorgestellt, wie Mitarbeiter/innen die Teilhabe fördern können – über die Unterstützung bei Wahlen hinaus.

Seminare für Multiplikator/innen

Die Bedeutung von Multiplikator/innen für das Gelingen politischer Teilhabe kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden (Bericht).  Entsprechend habe ich mich gefreut, im Auftrag der Landeszentrale für politische Bilung ein Seminar für angehende Sonderpädagog/innen zu gestalten (Bericht).

Sie haben weitere Ideen? Gerne gehe ich auf Ihre Vorschläge ein, um ein passendes Angebot für Sie und die von Ihnen betreuten Menschen zu erstellen. Ich freue mich über Ihre Mail oder Ihren Anruf (07183/931562).