Projekt Politische Teilhabe

zieglerscheDas Projekt „Politische Teilhabe von Menschen mit Behinderungen“ wurde von der Aktion Mensch und der Johannes-Ziegler-Stiftung gefördert und federführend von der Zieglerschen durchgeführt. Gemeinsam mit Mitarbeiter/innen der Zieglerschen habe ich das Projekt geleitet. Partner waren u.a. die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und die Diakonie Stetten.

Ziel des Projekts war, einen Beitrag zur Umsetzung der UN-Menschenrechtskonvention zu leisten. Aus der Konvention lässt sich neben der Forderung nach einem inklusiven Wahlrecht auch ein klarer Auftrag für Bildungsmaßnahmen zur politischen Teilhabe ableiten. Vor diesem Hintergrund gliederte sich das Projekt in folgende Teilbereiche:

Analyse Literatur

Bei der Analyse der Literatur ging es um eine Bestandsaufnahme der Debatte zur inklusiven politischen Bildung mit einem Schwerpunkt auf der politischen Teilhabe. Basis dieser Analyse war ein Kongress und die Publikation „Didaktik der inklusiven politischen Bildung“ der Bundeszentrale für politische Bildung und meine eigenen Beiträge zur Debatte.

Analyse Veranstaltungen

In diesem Teilprojekt wurden bisherige Veranstaltungen der beteiligten Partner analysiert. Die Zieglerschen hatten bereits zu früheren Wahlen Veranstaltungen durchgeführt, deren Vorgehensweise für die Veranstaltungen zur Landtagswahl übernommen wurde. Für die Diakonie Stetten waren neben Wahlen und Demokratie auch allgemeinpolitische Themen Gegenstand von Seminaren.

Veranstaltungen zur Landtagswahl

Das wichtigste Teilprojekt war die Durchführung eigener Veranstaltungen zur Landtagswahl in leichter Sprache. Die Zieglerschen haben drei Podiumsdiskussionen und zwei Seminare durchgeführt, an der Diakonie Stetten waren es neben einer Podiumsdiskussion zwei Seminare. Durch Werbung konnten wir einige Organisationen zu eigenen Veranstaltungen animieren, sodass insgesamt viele Teilnehmer/innen erreicht und hoffentlich auch zur Teilnahme an der Wahl motiviert werden konnten. Informationen zu den Veranstaltungen der Zieglerschen finden Sie hier.

Partner

Neben den bereits zu Projektbeginn beteiligten Kooperationspartnern konnten im Laufe des Projekts weitere Kontakte geknüpft werden, u.a. zur Offenen Hilfe Heilbronn, Johannes-Diakonie Mosbach, Lebenshilfe Baden-Württemberg und Caritas Stuttgart. Ebenso wichtig war der Kontakt zu Unterstützer/innen, die für das Zustandekommen der Veranstaltung wichtig waren. Diese Kontakte sollen zu einem weiteren Ausbau des Netzwerks genutzt werden.

Ausblick

Die Erkenntnisse aus dem Projekt sollen bei Veranstaltungen zur Bundestagswahl 2017 berücksichtigt werden. Ziel ist eine Ausweitung der Themen und ein weiterer Ausbau der Methodensammlung. Ein weiteres Ziel ist, Multiplikator/innen und Nachahmer/innen zu identifizieren und Maßnahmen zu ergreifen, um politische Teilhabe weiter zu verbreiten.
Wenn Sie also Interesse haben, an diesem wichtigen Thema zu arbeiten, freue ich mich sehr über Ihre Nachricht. Gerne kann ich Ihnen zu den Teilprojekten weitere Informationen zusenden. Die wichtigsten Ergebnisse finden Sie in dieser  Zusammenfassung.

Mein Dank gilt Frau Rudolph, Frau Reining und Herrn Fischer von den Zieglerschen, allen Partner/innen und natürlich den vielen Teilnehmer/innen, die unsere Veranstaltungen besucht haben!