Internationales Forum Burg Liebenzell

burg liebenzellSeit 1954 ist das Internationale Forum Burg Liebenzell Lern- und Begegnungsort für junge  Menschen aus Baden-Württemberg, Deutschland und Europa. Für das Forum habe ich seit 2014 gemeinsam mit der Studienleiterin Gertrud Gandenberger einige mehrtägige Seminare konzipiert und durchgeführt.

Breites Themenspektrum für junge Menschen

Die Gruppen sind sehr unterschiedlich – sie reichen von 12jährigen Schüler/innen über Schüler/innen, Studierende hin zu Bundeswehrsoldat/innen. Auch thematisch haben wir viele Themenbereiche angeboten, u.a.  Eurokrise, politische Rhetorik, Menschenrechte und Sicherheitspolitik.

Seminare zur Bundestagswahl 2013 in Stetten und Heilbronn

Offene_Hilfe_HeilbronnNatürlich gab es auch zur Bundestagswahl 2013 wieder ein Seminar in Stetten. Dieses Mal ging es um die Frage, ob Angela Merkel Bundeskanzlerin bleiben kann oder durch Peer Steinbrück abgelöst wird.

Seminar für die Offene Hilfe Heilbronn

Sehr gefreut hat mich, dass ich zu dieser Wahl auch ein Seminar in Heilbronn leiten durfte. Die Offene Hilfe Heilbronn verstehen sich als Partner für Menschen mit geistiger Behinderung und ihrer Familien im Stadt- und Landkreis Heilbronn und biete vielseitige Angebote, u.a.  Bildung, Freizeit und Kultur, familienunterstützenden Dienste und Assistenz beim Wohnen. Auch bei den Europa- und Kommunalwahlen 2014 sowie den Landtagwahlen 2016 habe ich Seminare in Heilbronn durchgeführt.

Kongress „Wohlstand ist mehr als Wachstum“

Grüne_LandtagMeine Schwerpunkte Reden und Schreiben konnte ich beim Kongress „Wohlstand ist mehr als Wachstum“ verbinden, den ich im Juni 2013 für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag mitorganisiert habe. Fast 100 Teilnehmer/innen waren der Einladung gefolgt und diskutieren mit den Referent/innen, ob und wie Wohlstand neu definiert werden muss.

Regionaler Wohlfahrtsindex für Bayern

Dazu hatte die Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft einen Regionalen Wohlfahrtsindex für Bayern erarbeitet. Außerdem hat sie für die Themenbereiche Automobil, Tourismus und Umweltwirtschaft Vorschläge erarbeitet. Diese wurden in Arbeitsgruppen kontrovers diskutiert.

Neben der Unterstützung bei der inhaltlichen Vorbereitung und der Gewinnung von Teilnehmer/innen für Podien und Arbeitskreise habe ich die Zusammenfassung für die Homepage verfasst.

Zehntausendster Besucher im Rat in Brüssel

EuropaZentrumJedes Jahr begleite ich für das Europa Zentrum Baden-Württemberg eine Studienfahrt nach Brüssel – 2013 war es eine Gruppe der Dualen Hochschule Lörrach.

Historischer Besuch beim Besuch des Europäischen Rats

Beim Besuch des Europäischen Rats erlebten wir eine schöne Überraschung: Einer von uns war der 10.000ste Besucher des Jahres. Als Andenken gab es ein Buch über die Europäische Union und ein Erinnerungsfoto. Über die Studienfahrt berichtete das Europa Zentrum Baden-Württemberg  auf der Homepage.

Bildungswerkstatt der VHS Backnang

VHS BacknangDie tolle Idee von Bildungswerkstätten ist jetzt auch in Backnang erfolgreich. Die Angebote richten sich an Menschen, die gemeinsam ihre Allgemeinbildung erweitern und vertiefen und sich gemeinsam neue Themen erarbeiten möchten.

Euro-Krise, TTIP, Flüchtlinge, Gesundheitssystem, …

Seit 2013 bin ich jedes Semester mit aktuellen Themen dabei. Die Teilnehmer/innen bestimmen die Themen, die ich gemeinsam mit Frau Fleischmann, der Leiterin der Bildungswerkstatt, entwickele. Wirtschaftsthemen wie die Euro-Krise, das Freihandelsabkommen TTIP waren ebenso gefragt wie die Flüchtlingskrise.

Es ist eine tolle Gruppe mit immer spannenden und interessanten Diskussionen! Zusätzlich biete ich auch Seminare im „normalen“ Programm der VHS Backnang.

Landeszentrale für politische Bildung

Lpb_BWDie Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg ist eine überparteiliche Bildungseinrichtung, die Politik praktisch und lebensnah vermittelt. Seit 2013 arbeite ich als mit Thomas Schinkel vom Referat „Europa – Einheit und Vielfalt“ zusammen.

Europapolitische Seminare und Analysen in leichter Sprache

In dieser Zeit habe ich zahlreiche Seminare zu europäischen und internationalen durchgeführt sowie eine Methodensammlung und eine Bestandsaufnahme zu Materialien in leichter Sprache erstellt. Die Landeszentrale unterstützt auch meine Aktivitäten für Menschen mit Behinderungen. Wichtigsten Aktivitäten waren Europatage zur Europawahl 2014, das Projekt „Politische Teilhabe“ und ein Artikel für die Zeitschrift „Bürger und Staat“.

Die Zukunft unseres Gesundheitssystems

medical-563427_960_720Dieses Thema Gesundheitspolitik verdanke ich einem Teilnehmer einer Bildungswerkstatt – und indirekt Wolfgang Schorlach. Der Teilnehmer hatte ein Buch von Schorlach („Die letzte Flucht“) über das Gesundheitssystem und die Machenschaften der Pharmaindustrie gelesen.

Vom Buch „Die letzte Flucht“ zum Seminarthema Gesundheit

Der Teilnehmer wollte wissen, ob es wirklich so schlimm ist. Nach der Lektüre des Buches und intensiver Recherche zum Thema ist daraus ein Seminar entstanden. Behandelt werden dabei unterschiedliche Aspekte des Gesundheitssystems und die Frage nach Verbesserungsmöglichkeiten. Zahlreiche Bildungswerkstätten haben sich das Thema gewünscht. Es ist bis heute ein wichtiges Thema meiner Seminare im Bereich Wirtschaft- und Sozialpolitik.

Gender Parlament ermöglicht Jugendlichen Partizipation im Landtag

Grüne_LandtagIm Juli 2012 veranstaltete die grüne Landtagsfraktion ein Gender Parlament, bei dem ich mitgewirkt habe. An diesem Tag konnten 150 Schüler/innen bestimmen, wo es in der bayerischen Gleichstellungspolitik lang gehen soll.

Diskussionen über Geschlechterungerechtigkeiten

In sechs Ausschüssen diskutierten die Jugendlichen mit Expert/innen über Geschlechterungerechtigkeiten und -konstruktionen und brachten engagiert ihre Forderungen ein. In der abschließenden Plenarsitzung stellten die Teilnehmer/innen sehr professionell die Anträge und Anfragen aus ihren Ausschüssen vor. Toll auch die Ergebnisse des Presseteams, das mit Unterstützung einer Journalistin über die Arbeit in den Arbeitsgruppen berichtete.

Dokumentation der Veranstaltung auf der Homepage

Neben der Unterstützung bei der Vorbereitung war ich für die Gestaltung der Seite auf der Homepage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zuständig. So konnte ich meine beiden Schwerpunkte Reden und Schreiben verbinden.

Seminare zur Euro-Krise

euro-96598_1280Die Euro-Krise ist seit 2011 immer wieder Thema bei meinen Seminaren. Nachgefragt wurde es bei den Bildungswerkstätten, an Schulen und von Menschen mit Behinderungen an der Diakonie Stetten.

Gegen einseitige Schuldzuweisungen und einfache Lösungen

Ein wichtiges Anliegen ist mir dabei eine differenzierte Vorgehensweise: es gibt nicht die eine Ursache oder den einen Schuldigen, genau sowenig wie es die eine Lösung für das Problem gibt.

Auf Basis dieses Themas sind in Zusammenarbeit mit den Teilnehmer/innen weitere Seminare entstanden, die sich mit Aspekten des Wirtschaftssystems auseinandersetzen. Eine detaillierte Liste finden Sie auf der Seite Seminare Wirtschafts- und Sozialpolitik.

KEK IT

KEKKEK ist ein Software- und Beratungshaus mit Sitz in München. In über 25 Jahren hat KEK unterschiedlichste IT- und Beratungsprojekte für den Mittelstand realisiert. Auch wenn sich seit den Anfängen von KEK einiges verändert hat – das Motto „Die Software ist wichtig – die Beratung macht den Unterschied“ wird heute noch gelebt.

Internetseite, Nachrichten und Broschüre zur Softwareauswahl

Als freier Mitarbeiter war ich an der Erstellung der Internetseite von KEK, von Nachrichten und einer Broschüre zur Softwareauswahl beteiligt.